Bondster erweitert Zusammenarbeit mit Lime Credit Group

Bondster erweitert Zusammenarbeit mit Lime Credit Group

Bondster erweitert Zusammenarbeit mit Lime Credit Group

Mit Lime Zaim aus Russland tritt ein weiterer Kreditanbieter mit regelmäßigen Darlehensangeboten auf den Bondster-Marktplatz. Über die Lime Credit Group (LCG) können Sie bereits jetzt in Kredite aus Südafrika und Mexiko investieren.

Die Kooperation mit Lime Zaim ist eine logische Folge der Zusammenarbeit mit der Lime Credit Group, denn im Rahmen der Gruppe handelt es sich um den stärksten Kreditanbieter. Allein im vergangenen Jahr gewährte Lime Zaim Kredite in Höhe von insgesamt knapp 40 Millionen Euro. Die Gesellschaft mit Sitz in Nowosibirsk wurde 2013 gegründet und beschäftigt derzeit 175 Mitarbeiter. Lime Zaim spezialisiert sich auf Zahltagkredite (Payday Loans) und Kurzzeitkredite mit einer Fälligkeit von bis zu sechs Monaten. Für Investoren bei Bondster werden diese Kredite mit einem Zinssatz von 12 % p.a. angeboten.

>

Wie die anderen Gesellschaften der Gruppe LCG verfügt Lime Zaim über einwandfrei automatisierte Kreditgenehmigungsprozesse und kann so in nur 15 Sekunden 97 % der Kreditanträge erledigen. Im Rahmen der IT bietet Lime Zaim außerdem eine mobile App für Kreditantragsteller.

Was die Finanzindikatoren betrifft, erwartet Lime Zaim in diesem Jahr ein Kreditvolumen von 55 Millionen Euro, Zinserträge in Höhe von 45 Millionen Euro sowie einen Gewinn vor Versteuerung von 4 Millionen Euro. Laut der unabhängigen Ratingagentur RAEX zählt Lime Zaim zu den zehn besten Kreditanbietern in Russland.

Die russische Wirtschaft hat in den vergangenen Jahren relativ turbulente Zeiten erlebt. Nach der Annexion der Krim wurden Sanktionen gegen das Land verhängt, die auch die Normalbürger zu spüren bekamen. Das disponible Einkommen der Haushalte sank und führte in den Städten zu zahlreichen Verstimmungen. Doch die Wirtschaft des weltweit größten Landes ist inzwischen aus dem Gröbsten heraus und bereits zwei Jahre in Folge wächst das BIP.

Autor: Redaktion (JS), Übersetzung (MN)


Teile den Artikel in den sozialen Medien