Philippinische Kredite auf dem Bondster-Markt
Rufen Sie an +420 283 061 555

Philippinische Kredite auf dem Bondster-Markt

Philippinische Kredite auf dem Bondster-Markt

Im Jahr 2016 gründete James Kodrowski in Singapur die Gesellschaft Right Choice Capital, die sich auf Finanzdienste und Personalinformationssysteme für kleine und mittlere Unternehmen spezialisiert. Right Choice Finance ist eine Tochtergesellschaft der Firma Right Choice Capital und ist auf den Finanzmarkt auf den Philippinen abgestimmt. Diesen kennzeichnet, dass sich viele Menschen außerhalb des Bankensektors Geld leihen. Geschätzt wird das Volumen des Kreditmarkts außerhalb des Bankensektors auf bis zu 35 Milliarden US-Dollar.

Der typische Haken an Krediten von Nichtbankeninstituten auf den Philippinen waren in der Vergangenheit äußerst hohe Zinsen. Nicht selten überschritt der effektive Jahreszinssatz 100 %. Das führte zu Zahlungsausfällen und Engpässen bei Einzelpersonen und kleineren Unternehmen. Auch aus diesem Grund hat sich die Gesellschaft Right Choice Finance (RCF) entschieden, ihren Kunden einen effektiven Jahreszinssatz von maximal 60 % zu garantieren. Kredite von RCF werden bereits ab einem Zinssatz von annehmbaren 12 % angeboten. Man muss jedoch hinzufügen, dass die Philippinen in Bezug auf Wirtschaftsdaten weniger stabil sind. Das BIP des Landes unterliegt starken Schwankungen, weshalb der übliche Zinssatz aktuell bei 4 % p.a. liegt.

Die Philippinen sind ein sich schnell entwickelndes Land. In den letzten fünf Jahren ist das BIP jährlich um ca. 6 % gestiegen. Die Arbeitslosenquote dagegen ist relativ gering und liegt langfristig bei etwa 5 %. Die Gesamtverschuldung des Landes in Bezug auf das BIP ist nicht sonderlich hoch (41,9 %) und die Staatskasse wird nicht durch hohe Erträge staatlicher Schuldtitel belastet (Schuldverschreibung mit zehnjähriger Laufzeit – 4,61 %). Im Durchschnitt übersteigen die gegenwärtigen Zinssätze für Kredite einschließlich Hypotheken nur geringfügig einen Wert von 6 %.

Philippinische Banken sind sehr vorsichtig und gewähren Kredite nur unter äußerst strengen Vorlagen. Privatpersonen und Firmen ohne Kreditbiografie haben deshalb nur sehr geringe Chancen, einen Kredit zu bekommen. Das birgt Vorteile für Nichtbanken-Kreditanbieter. Denn die Gesamtverschuldung der privaten Haushalte auf den Philippinen ist extrem gering und beträgt derzeit lediglich 9,4 % des BIP. In anderen Staaten Asiens liegt der Wert bei rund 70 %. Die Filipinos gelten zudem als relativ verlässliche Schuldner. Der Anteil an Bankenkrediten, die nicht bedient werden können, erreicht so nur 3 %.

Die Bevölkerung des katholischen Landes, das über 100 Millionen Einwohner zählt, nutzt Kredite vor allem zur Gesundheitsversorgung (60 %), Bildung (19 %) und zum Gewerbebetrieb (12 %). 62 % der Filipinos sind angestellt. Auf Angestellte von Kunden kleiner und mittlerer Unternehmen ist die Gesellschaft RCF abgestimmt. Deshalb hat der Kreditanbieter einen verlässlichen Überblick über die Einkünfte der privaten Antragsteller. Der größte regionale Vorteil von RCF ist die Einbindung von Scoring-Modellen in Personalinformationssysteme von Firmen. Neben Krediten für Angestellte von Firmen, die ein Personalinformationssystem von RCF nutzten, vergibt RCF auch Kredite an kleine und mittlere Unternehmen. Aktuell erreicht das Kreditportfolio von RCF über 4,5 Millionen Euro. Dabei geht die Gesellschaft davon aus, dass ihr Portfolio dank der wachsenden Wirtschaftskraft des Landes und der steigenden Einwohnerzahl auf 58 Millionen Euro wachsen wird. RCF plant deshalb zu expandieren und Niederlassungen in weiteren Staaten Südostasiens zu gründen.

Autor: Redaktion (js)


Sdílejte článek také na sociálních sítích

Online-Kontoeröffnung innerhalb von 3 Minuten


Anlage bereits
ab 5 EUR

Keine Eintrittsgebühren, EURO investition kostenlos