Polen – Überblick für Investoren
Rufen Sie an +420 283 061 555

Polen – Überblick für Investoren

Novinky
Polen – Überblick für Investoren

Für den Investitionsmarkt mit Bondster-Darlehen beginnt insofern, als er Investitionsgelegenheiten ausländischer Darlehensgeber anbietet, in eine neue Etappe ein. Wie wir bereits in den letzten Tagen ankündigten, kommt die erste Gesellschaft von jenseits der tschechischen Grenze, die auf Bondster auftaucht, aus Polen. Dieses Land verfügt über einen der größten Märkte mit Nicht-Bankdarlehen in Europa und für den P2P-Markt ist es eine immer noch eine relativ unentdeckte Region. Für seine Investoren präsentieren wir daher einen kurzen Überblick darüber, wie es auf dem polnischen Markt zugeht und was seine Spezifika sind.

Basisdaten

Polen verfügt über eine Wirtschaft, die sich in einer starken und stabilen Verfassung auf dem Niveau der Visegrad-Gruppe befindet. Die Inflation erreichte im Oktober 2018 einen Wert von 1,8 Prozent, etwas weniger also als der Wert in der Tschechischen Republik (2,3 %) und in der Europäischen Union allgemein (2,2 %), nichtsdestotrotz verläuft ihre Entwicklung recht ähnlich. Die Arbeitslosigkeit verzeichnet aktuell den niedrigsten Stand seit Beginn der 90er Jahre, und zwar auf einem Niveau von 5,7 %, sie liegt damit etwas höher als in der Tschechischen Republik (3 %), aber niedriger als der EU-Durchschnitt (6,7 %). Was die Produktion des Bruttoinlandsprodukts pro Einwohner (BIP) betrifft, so schneidet Polen im Vergleich zu den V4 am schlechtesten ab. Das Land liegt knapp hinter Ungarn mit einem Wert von 13 811 USD.

Quelle: Světová Banka

 

Die Entwicklung des Marktes mit Verbraucherdarlehen in Polen

Aus dem Diagramm der Entwicklung der Schulden, die die Verbraucher in Polen anhäuften, wird ersichtlich, dass wir es hier mit einem konsistenten Wachstum zu tun haben. Seit 1996, als man damit begann, die Metriken zu zählen und aufzuzeichnen, verschuldeten sich die Verbraucher bis in eine Höhe von 713 Milliarden polnischer Zloty. Die durchschnittliche Höhe des Zinssatzes bei Hypothekendarlehen erreichte im ersten Quartal dieses Jahres 4,3 %. Unter Berücksichtigung der letzten 2-3 Jahre handelt es sich um einen konstanten Wert. Eine wichtige Angabe für den Investor im Rahmen von P2P ist sicherlich die Ausfallquote, die sog. Default rate, die 2017 in Polen das niedrigste Niveau Seite den Jahren der Wirtschaftskrise verzeichnete. Mit 3,7 % der Darlehen, die von den Schuldnern langfristig nicht zurückgezahlt wurden, gleicht Polen in dieser Hinsicht sehr der Tschechischen Republik.

 

Das regulatorische Umfeld

Der Darlehenmarkt wird in Polen seit dem Jahr 2016 reguliert. In jenem Jahr trat eine Gesetzesnovelle in Kraft, die die maximale Höhe von Zinsen und Gebühren, und mithin die Gesamtkosten für einen Schuldner als solchen, bestimmt. Die Höhe der Gebühren wurde anhand einer Formel limitiert (25 % + 30 % * T/N)*K, wobei T die Fälligkeit des Darlehens, N die Anzahl der Tage im Jahr und K die Höhe des Darlehens ist. Die Regulation hatte bei unseren nördlichen Nachbarn sehr positive Auswirkungen auf den ganzen Bereich des Kreditwesens, was sich vor allem in der zurückgehenden Zahl der persönlichen Bankrotte der Verbraucher und allgemein in der stärkeren Tilgungsfähigkeit widerspiegelte.

 

Schluss

Polen ist ein Markt, der im Bereich der Darlehensgewährung sehr stark dem tschechischen Markt ähnelt. Seit zwei Jahren mischt auf dem Markt, auf dem eine starke Präsenz von Nicht-Banken-Playern zu beobachten war, ein Regulator mit, der die Grenzen für die Gewährung von Darlehen festsetzte. Dabei ging es insbesondere um den Schutz der Verbraucher, die somit den zum Teil sehr strengen Bedingungen der Darlehensgeber nun nicht mehr häufig ausgesetzt sind.


Sdílejte článek také na sociálních sítích

Online-Kontoeröffnung innerhalb von 3 Minuten


Anlage bereits
ab 5 EUR

Keine Eintrittsgebühren, EURO investition kostenlos