Überdurchschnittliche Renditen aus Investitionen in immobilienbesicherte Kredite

Überdurchschnittliche Renditen aus Investitionen in immobilienbesicherte Kredite

Pro investory
Überdurchschnittliche Renditen aus Investitionen in immobilienbesicherte Kredite

Der Kreditgeber ACEMA ergänzte sein Angebot auf Bondster um sog. Second-Lien-Kredite, bei denen Investoren überdurchschnittliche Renditen erzielen. Es handelt sich um immobilienbesicherte Kredite, bei denen die betroffenen Immobilien bereits als Sicherheit für einen bestehenden Kredit dienen. Der Immobilienwert bietet eine ausreichende Kreditsicherheit, sodass ACEMA das Kreditrisiko als gering bewertet. Der LTV liegt bei den derzeit angebotenen Krediten zwischen 57 und 72 %. Noch dazu sinkt das Investitionsrisiko im Laufe der Zeit infolge steigender Immobilienpreise auf dem tschechischen Markt sowie der regelmäßigen Kredittilgung.

Wie funktioniert es in anderen Ländern?

Die Second-Lien-Kredite sind insbesondere auf deutschen, aber auch auf tschechischen Immobilien-Crowdfunding-Plattformen recht häufig. Die Bezeichnung bringt zum Ausdruck, dass diese Kredite bei Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers erst nach den erstrangigen Krediten bedient werden. Am häufigsten wird diese Finanzierungsart bei Bauträgerprojekten genutzt, wo die erstrangigen Kredite von Banken und die Second-Lien-Kredite von Crowdfunding-Plattformen oder anderen Institutionen gewährt werden. Die Banken sind einfach nicht im Stande, alle für die Bauträgerprojekte notwendigen Finanzmittel zur Verfügung zu stellen, da sie in Bezug auf die maximale Höhe des Kreditbetrags sehr strenge Vorschriften einhalten müssen. Die Höhe des Kreditbetrags hängt nämlich vom Verhältnis zum Marktwert der Immobilie (LTV*) ab. Die LTV-Grenzwerte unterscheiden sich zwar von Land zu Land, doch in der Regel decken Bankkredite nicht mehr als 60 % des Gesamtwertes des jeweiligen Projektes. Second-Lien-Finanzierungen sind also durchaus marktüblich und bieten die Möglichkeit einer höheren Rendite bei Investitionen in immobilienbesicherte Kredite.

Genauso wie bei anderen Kreditanträgen wird auch bei den von ACEMA gewährten Second-Lien-Krediten zuerst die Kreditwürdigkeit sowie die Kredithistorie sorgfältig geprüft. Ist der Wert der als Kreditsicherheit dienenden Immobilie hoch genug, um die Gewährung eines weiteren Kredits zu ermöglichen, kann nach Erfüllung aller Voraussetzung ein Second-Lien-Kredit gewährt werden. Diese Kredite werden üblicherweise in Anspruch genommen, um die Entwicklung eines Unternehmens oder die Renovierung einer Immobilie zu finanzieren. „Das Risiko für den Investor ist in diesen Fällen immer noch gering. Wie hoch es im Einzelfall liegt, können Sie am LTV der beiden gewährten Kredite ablesen. Ein Zinsertrag von 10 bis 11 % macht Investitionen in immobilienbesicherte Kredite zu einer der attraktivsten Investitionsmöglichkeiten auf dem Markt, so Richard Kouba, Chief Sales & Marketing Officer von Bondster.

Seit dem 11.08.2021, als diese Art von Krediten zum ersten Mal im Angebot erschien, können Sie auf Bondster auch in immobilienbesicherte Kredite mit einem Ertrag von bis zu 11 % investieren.

Falls Sie diese Investitionen in Ihr Portfolio aufnehmen wollen, suchen Sie einfach nach dieser Art der Kreditsicherheit. Auch beim Autoinvest kann man in den Einstellungen unter „Art der Wertsicherung“ die Bevorzugung dieser Art von Krediten einstellen.

Anm.: * Der LTV (Loan to Value) beschreibt das Verhältnis des Kreditbetrags zu dem zum Zeitpunkt der Kreditgewährung ermittelten Immobilienwert. Je niedriger dieser Wert, desto besser besichert ist der jeweilige Kredit. Zum Vergleich: in Tschechien werden Hypotheken bis zu einem LTV von 90 % gewährt.


Teile den Artikel in den sozialen Medien